Unesco - Esskulturen beforschen



Im Unterrichtsprojekt »Esskulturen beforschen« setzen sich die Schüler*innen der technischen Werkgruppe der 2a mit Regeln, Traditionen, Kulturen, Gewohnheiten, Wünschen und Tabus beim Essen auseinander. Thematisiert werden verschiedenste Esskulturen und –traditionen, dabei reflektieren die Schüler*innen ihre eigene Esskultur und hinterfragen dabei Regeln und Normen. Beim gemeinsamen Essen mit »ungewöhnlichen Werkzeugen« wie Pinzetten, Wäscheklammern, aber auch selbstgefertigtem »Besteck« werden Erfahrungen gesammelt, die auf einem »Food Lab«-Handout festgehalten werden. Anschließend werden individuelle Settings für eine Esssituation konzipiert und gestalterisch umgesetzt.


Konzept: Aida Jakubovic (Studentin am Institut für das künstlerische Lehramt/Akademie der bildenden Künste Wien im Rahmen der Lehrveranstaltung »Wessen Wissen? Machtdimensionen von Wissen und Wissenszugängen«)




Text: Aida Jakubovic und Maria Hündler

Fotos: Bild 1: M. Hündler, Bild 2-6: Folien: A. Jakubovic (Fotos: M. Hündler),

Bild 7, 8 und 10 (Objekte von Jasmina Bukaeva und Isabell Hradecky:

A. Jabukovic, Bild 9 (und Objekt): Farshid Kamali


Mag.ª Maria Hündler,MAS

Brigittenauer Gymnasium

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen haben oder Ihr Kind krank sein sollte.

Email: sek2.grgorg20@920016.bildung-wien.gv.at

Tel.:+43 1 330 31 41 21

Fax.: +43 1 330 31 41 40

BG20_LOGO_sw_ohne_keinhg.png
Quick Links